G.U. Santorini

Santorini, auch Thira genannt (wie auch der Bezirk, zu dem es gehört), ist die südlichste Insel der Kykladengruppe in der Südägäis. Seit 35 Jahrhunderten sind Form und Schicksal der Insel vom Ausbruch des Vulkans gezeichnet, einem der größten in der Erdgeschichte. In diesem speziellen Ökosystem, das seitdem entstanden ist, entwickelt sich eine der ältesten Weinbauflächen der Welt, ein wahres Denkmal, das Natur und Mensch gemeinsam geschaffen haben. Auf ganz Santorini gibt es Weinberge, wobei sich die meisten im Zentrum und im südlichen Teil der Insel befinden. Kleine Flächen gibt es auch auf der Nachbarinsel Thirasia, die zur Zone der g.U. Santorini (eingerichtet 1971) gehört.

Die Weinstöcke der g.U. Santorini sind unveredelt, da die Reblaus auf dem vulkanischen Boden der Insel nicht leben kann. Die Rebstöcke werden wie Körbe geformt („Kouloures“ – Ringe oder „Ampelies“), in denen die Trauben vor der Sonne und den „Meltemi“ genannten Winden geschützt sind und sich fast ohne Wasser entwickeln. Wie alle Kykladeninseln hat Santorini viele autochthone Rebsorten, doch die bedeutendste ist der Assyrtiko. Außerdem bilden Assyrtiko und Santorini ein explosives Weinpaar, bei dem eine hervorragende Rebsorte und eine einzigartige Herkunft trockene Weißweine von Weltklasse ergeben.

Die Bezeichnung „Nykteri“ bezieht sich auf trockene Weine und setzt überreife Trauben, Weine mit hohem Alkoholgehalt (mindestens 13,5% Vol) und verpflichtend eine mindestens dreimonatige Reifung in Holzfässern voraus.

Die Bezeichnung „Vinsanto“ bezieht sich auf Dessertweine und setzt überreife Trauben, die zum Entzug von Flüssigkeit in der Sonne ausgesetzt waren, sodass sich ein Zuckergehalt von mindestens 370 g/l ergibt, sowie verpflichtend eine mindestens 24monatige Reifung in Holzfässern voraus. Außerdem muss die Reifezeit bei längerer Reifung vier Jahre oder ein Vielfaches der Zahl Vier betragen. Die Vinsanto-Weine können entweder „natursüß – sonnengetrocknet“ oder „Likörweine aus sonnengetrockneten Trauben“ (Vin de liquer de raisin passerille) sein. Erlaubt sind der Vertrieb von Vinsanto-Weinen einer bestimmten Lese und das Mischen verschiedener Lesen unter Angabe der am kürzesten zurückliegenden.

Alle (15) Produzenten der Insel bieten trockene Weine mit g.U. Santorini an, und die Bezeichnung „Nykteri“ wird von neun von ihnen verwendet. Vinsanto-Süßweine bieten 14 Produzenten der Insel an. Mit Hilfe der vorgeschriebenen Kooperationen bieten noch sechs weitere Produzenten außerhalb von Santorini Weine mit g.U. Santorini an.

Rebsorten 

Für trockenen Wein: Assyrtiko (mindestens 75%), Aidani Aspro, Athiri. 
Für Süßwein: Assyrtiko (mindestens 51%), Aidani Aspro (erlaubt sind auch kleine Mengen anderer autochthoner weißer Rebsorten).

Weintypen 

  • Weiß trocken
  • Vinsanto – weiß süß